Grabarten

Gehe zu:

Urnenwand, Erdwahlstelle, UGA, UGA mit Platte, wandelbares Grab, Stele, Urnenwahlstelle
Die Urnenwand / Kolumbarium

In den Urnenfächern ist Platz für jeweils bis zu 2 Urnen. Die Liegezeit beträgt 20 Jahre und ist danach verlängerbar.
Die Inschrift auf der Verschlussplatte beinhaltet: Vor- und Zuname, Geburts- und Sterbejahr in Goldschrift und eine goldene Rose.
Erdwahlstellen

Die Stellen können zur Beisetzung eines Sarges oder als Familiengrabstelle zur Beisetzung von bis zu 8 Urnen genutzt werden, mit individuellen Gestaltungsmöglichkeiten und Pflege durch die Angehörigen. Sie ist nach Ablauf von 20 Jahren Liegezeit verlängerbar.
Urnengemeinschaftsanlage

Die Beisetzung erfolgt unter der Wiese.
Die Liegezeit beträgt 20 Jahre, die Stellen sind nicht verlängerbar.
Urnengemeinschaftsanlage

mit Grabliegeplatte in verschiedenen Ausführungen.
Die Beisetzung erfolgt mit einer Urne je Platte (Bild 1) oder mit 2 Urnen je Platte (Bild 2-5).
Das Abstellen von Blumen ist erlaubt, Bepflanzungen jedoch nicht. Die Liegezeit beträgt auf dieser Stelle 20 Jahre und ist nicht verlängerbar.
Die Pflege übernimmt der Friedhof.
Urnengemeinschaftsanlage 'Das wandelbare Grab'

Ist gedacht für bis zu zwei Urnenbeisetzungen pro Stelle.
Das besondere dieser Urnenanlage ist, dass sie bepflanzt werden kann oder aber eine Abdeckplatte die Pflanzstelle bedeckt, sodass keine Pflege notwendig ist.
Auch hier beträgt die Liegezeit 20 Jahre und ist nicht verlängerbar.
Urnengemeinschaftsanlage Stele

Halbanonyme Beisetzungen finden "unter der Wiese" statt, mit einem Schriftzug auf der Stele. Beschriftung mit Vor- und Zuname, Geburts- und Sterbejahr auf der Stele.
Die Liegezeit beträgt 20 Jahre und ist nicht verlängerbar. Die Pflege erfolgt vom Friedhof.
Urnenwahlstelle

Das sind Stellen zur Beisetzung mit bis zu 2 bzw. bis zu 4 Urnen. Zur Auswahl stehen Grabstellen mit Heckeneinfassung, Steinumrandung, mit Pflastersteinumrandung oder rundem Grabliegestein. (siehe Bild)
Sie sind nach Ablauf von 20 Jahren Liegezeit verlängerbar. Gestaltung und Pflege übernehmen die Angehörigen.